Was ist ein guter Slogan?

In einem Slogan findet sich das Konzentrat der Marke und damit in eingänglicher Form die die Unternehmensseele.

Die Seele des Unternehmens in Worte zu fassen, ihr einen Ausdruck, eine konkrete Aussage zu verleihen und die Essenz wiederzugeben – das ist die Aufgabe eines Slogans. Dabei sollten der Mehrwert, bestimmte Vorteile oder Besonderheiten eingänglich und umgangssprachlich kurz ausgedrückt werden. Ein Slogan bringt Schwung und Leben in eine Marke, die zusätzlich durch den akustischen Klang des aussprechens oder auch im Rahmen einer musikalischen Interpretation zusätzlich geprägt werden kann.

Konzentration auf das Wesentliche

Bei der Entwicklung einer Marke, bzw. bereits davor wird sich jeder Unternehmer mit dem Kerngedanken seiner Dienstleistung oder seines Produktes auseinandersetzen. Wir beschreiben diesen Vorgang ja gerne mit der Entwicklung der Unternehmensseele. Was steckt im Detail im Angebot, wie verhält sich die Leistung oder das Produkt oder welche Auswirkungen hat sie oder es auf seine Umwelt. Ein Slogan fasst genau diese oft sehr umfangreiche Beschreibung im Idealfall in einem einprägsamen Satz zusammen. Dabei ist es oft sehr schwierig genau die Essenz zu treffen und alle Wichtigkeiten sozusagen auf den Kern einzukochen und zu reduzieren. Das absolut Wesentlichste muss im Vordergrund stehen, das was niemals wegdiskutiert werden kann und eine dauerhafte Konstante darstellt. Bei dem Prozess der Entwicklung eines Slogans ist es daher sehr wichtig Wortgewand zu sein, einen reichen Wortschatz zu besitzen, sich mit sozialen und soziodemografischen Merkmalen auszukennen und auch noch das nötige Bauchgefühl zu haben, um auch Lebendigkeit und Witzigkeit nicht zu verlieren.

Beispiele für Slogans

  • Craft food and beer
    Slogan der Gaststätte ’s handwerk, das sich hauptsächlich mit der Zubereitung von handgearbeiteten Produkten und dem Thema craft beer präsentiert.

  • Traditionsbedacht
    Hauptslogan der Firma Kling Dach, die seit 4 Generationen Dachsysteme fertigt und im eigenen Spenglerbetrieb Dächer anfertigt.

  • Anreize für mehr Wohlbefinden
    Slogan der Körpertherapeutin und Ernährungsberaterin Susanne Hackenberg, die im Kern ihrer Leistungen ihren Klienten Ideen für die eigene Weiterentwicklung vermitteln möchte.

  • Fürs Leben gern…
    Die Region Allgäu unterschreibt ihre Marke mit der Aussage das Allgäu fürs Leben gern zu haben.

  • Gegen Beschwerden ist ein Baum gewachsen (2012)
    Die Firma Allgäuer Latschenkiefer stellt ein Tonikum aus Latschenkiefernöl gegen verschiedene Beschwerden des Bewegungsapparates her.

  • Nichts ist unmöglich
    Seit vielen Jahren der Hauptslogan des Autobauers Toyota.

  • Ich bin doch nicht blöd
    Media Markt machte mit diesem Slogan großes Aufsehen. Es wird suggeriert, dass jeder, der bei Media Markt einkauft ein bisschen schlauer ist als andere.

Eine schöne Sammlung vieler Slogans gibt es auf dieser Webseite.

Sinngebung und emotionale Prägung

Ein Slogan funktioniert dann, wenn ein Betrachter bzw. Rezipient von ihm gefesselt wird, ihn leicht versteht oder von ihm zu Emotionen angeregt wird. Dabei gibt es natürlich immer beide Seiten. Sinnvolle und hintergründige Ausprägungen können genauso herangezogen werden wie überemotionalisierende oder sogar aufregende Inhalte. Reize werden auch – oder sogar oft – sehr stark gesetzt wenn Polarisierungen getroffen werden. Aus unserer Sicht kein guter Umgang mit Slogans, zumindest dann nicht, wenn dadurch dem Produkt ein darüber liegender Inhalt suggeriert wird der nicht der Wahrheit entspricht. Ein Slogan ist aus unserer Sicht des Tor der Marke auf ihrem Weg in die Kommunikation. Durch diesen eröffnet sich die Detailbeschreibung und das Umfeld, das Warenangebot oder der Dienstleistungsbereich. Dem Produkt wird ein Sinn gegeben den man leicht verstehen kann.

Zeit nehmen bei der Sloganentwicklung

Um einen guten Slogan zu entwickeln bedarf es Zeit und Reflexion. Er sollte gut getestet und geprüft werden, ob er auch möglichst universell einsetzbar ist. Gibt es die Möglichkeit eine Übersetzung‚ davon anzufertigen oder wird es dann schwer den Sinn wiederzugeben. Oft ist es sogar besser für eine andere Sprache einen ganz neuen Slogan zu entwicklen, der andere Worte enthält und trotzdem den Kern trifft. In kreativen Runden und Testings können gute Slogans entwickelt werden, denn ein guter Slogan wird lange halten. Zumindest solange bis sich der Kern des Unternehmens wandelt.

Zurück