Markenentwicklung Lebensmittel-Handwerk

Das Innovative Gastro-Konzept ’s handwerk bekommt ein einheitliches Erscheinungsbild

Meine Idee ist es eine Gaststätte zu schaffen, in der es noch echte Lebensmittel, hergestellt von ehrlichen Lebensmittelhandwerkern gibt. Regionalität, handgemachte Lebensmittel, ländliche Produktion und unabhängige, individuelle Herstellung direkt beim Erzeuger werden die Kernthemen meiner Unternehmung sein. Ebenso ist mir eine sinnvolle ökonomische Bilanz in der Lebensmittelkette sehr wichtig. Das Lokal soll Sinnvolles, Modernes und Traditionelles verbinden und einladen um wieder bewusster zu essen und zu trinken. Neben den Speisen wird es im Lokal Craft Beer geben. Für den kreativen Prozess ist es uns wichtig einen Ansprechpartner für Gestaltungs- und Kommunikationsfragen zu haben und eine Agentur, die direkt erreichbar vor Ort arbeitet. Sinnvolle Beratung und eine vertrauensvolle Weiterentwicklung der Basisidee ist genauso wichtig wie die Einführung der neuen Marke nach einem genauen Zeit- und Kostenplan.

Uli Brandl, Gründer von ’s handwerk

Handwerk, Natürlichkeit und exakte Planung

Echtes Handwerk war schon immer nachhaltig, respektvoll, traditionell und modern zugleich. Es liegt ein hohes Gewicht auf traditionellen Werten und der Leidenschaft für Neues. Eine klare Wahrnehmung der handwerklichen Fertigung und der Bezug zu den Grundbausteinen ist die Basis jeglicher Kommunikation. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten, Erzeugern und auch Partnern auf die Verlass ist und die ihr Handwerk verstehen, bildet ein stabiles System für eine langfristige Marke.

Unsere Kompetenz und Arbeit bei diesem Design-Projekt

Entwicklung des Slogans

Finales Logo auf der Visitenkarte - Markenentwicklung des Szene Lokals ’s handwerk - craft food & craft beer in Sonthofen

Zum vorgegebenen Markennamen wurde ein Slogan der das Kernangebot der Gaststätte zusammenfasst entwickelt. Das wichtigste aus dem Kernangebot war handwerkliches Essen und Craft Bier. Dass wir auf das Element Bier einen Hauptfokus legen wollten hatte dabei zwei Gründe. Zum einen war das Konzept in einem Lokal craft beer anzubieten hier im Allgäu ganz neu. Zum anderen gehört zum Gastrokonzept craft beer auch für die Zubereitung von Speisen zu verwenden. Das Bier wurde dadurch – neben dem Essen – zu einem Hauptpfeiler der Kommunikation. Auf den Punkt gebracht: „craft food & beer“ wurde als Slogan definiert.

Markengestaltung: ’s handwerk

Bei der Logogestaltung folgten wir dem Kerngedanken traditioneller bzw. handwerklicher Arbeit, da das Thema Lebensmittelhandwerk – Fertigung von Speisen noch direkt mit den eigenen Händen – wesentlich in der Wahrnehmung sein sollte. So übertrugen wir die Fertigung des Logos ebenso auf ein Handwerk. Merkmale des Grafik- & Druckbereichs ließen wir so mit passenden Elementen in das Logo einfließen. So weisen Hilfslinien des Schriftsatzes und das skizzierte „s“ darauf hin, dass auch die Marke durch Handarbeit entstanden ist. Zudem war die Skizzierung hilfreich um den Fokus der ersten Wahrnehmung noch mehr auf den Namen „handwerk“ zu legen. Der Schriftzug ’s handwerk – gesetzt in einer traditionellen Schrift – wurde dann so ausgestaltet, dass von links beginnend mit Skizzenlinien und dem skizzierten „s“ der Schriftzug auch beim Lesen einen handwerklichen Entstehungsprozess durchläuft. Ergänzt wurde der Schriftzug dann durch den Slogan „craft food and beer“ in einer Handschrift, die zum Logo eine persönliche Note hinzufügt.

Als Element, das die Marke auch ohne Worte auszeichnen kann, wurde ein Was ist ein Signet? Signet entwickelt. Kerngedanke dabei war der Einsatz z.B. als Brandstempel oder auf kleinen Flächen. In einem Symbol wurden die wichtigsten Elemente des ’s Handwerks vereint. Messer und Gabel als die Elemente der Gastronomie und Hopfen und Gerste als die Hauptbestandteile des Bieres (food & beer) wurden zusammen mit dem Gründungsjahr vereint.

Entwicklung des Corporate Designs: Grafische Komponenten

Details der grafischen Elemente auf der Visitenkarte - Markenentwicklung des Szene Lokals ’s handwerk - craft food & craft beer in Sonthofen

Für alle weiteren Kommunikationsmittel in print&online haben wir ein Gestaltungskonzept entwickelt. Als eines der Stilmittel kam dabei als Hintergrundelement eine zerknitterte Papierstruktur mit abgerissenen Kanten zum Einsatz sowie aufgeklebte Notizzettel mit Handschrift und Tintenklecksen für Zusatzhinweise und Hintergrundinformationen. Die Wahl des Papiers und der Notizen entstand aus der Idee wie auch ein Handwerker schnelle Notizen – auf Papier das in der Werkstatt verfügbar ist – zu einem Produkt dazulegt. Sozusagen Mehrwert Informationen direkt vom Handwerker für den Kunden – in diesem Falle dem Gast im Lokal.

Colorierte Illustrationen für die Erzeugerprodukte (Lebensmittel) und eindeutige Icons für die Hauptbereiche food, beer, drinks, cake & coffee leiten den Betrachter durch die Gestaltungen und das Produktangebot. Die knalligen Farben der Illustrationen sollen zusätzliche Aufmerksamkeit erzielen und deuten außerdem auf die Lebendig- und Wertigkeit der Produkte hin.

Typografisch bildet eine traditionelle Schrift, die einen Bezug zum Ursprung des Druckerhandwerks hat die Grundlage der Marke. Bei der Wahl der Schrift wurde gleichzeitig Wert darauf gelegt, dass die Schrift zwar traditionell wirkt, aber modernen Ansprüchen der Verwendbarkeit und Darstellung entspricht. Die Hauptschrift wird durch eine Handschrift als Auszeichnungsschrift unterstützt. Für beide Schriften war die technische Darstellbarkeit in allen Medien elementar und so haben wir uns für Schriften entschieden, die sowohl in print als auch für das web verfügbar waren. Somit kann übergreifend ein exaktes Markenabbild geschaffen werden.

Überschriften wurden in Anlehnung an das Logo überall kleingeschrieben und sind daher ein Auszeichnungsstilmittel. Auf der Webseite werden die Kleinschreibungen durch Style Sheets generiert, eine exakte Rechtschreibung wird daher gewahrt um Suchmaschinen nicht zu stören.

Als Handschrift wählten wir eine normale aber lesbare Handschrift und bewusst keine Schönschrift. Sie wird in Tintenfarbe und mit Tintenflecken wiedergegeben und wirkt somit wie schnelle Notizen während der Arbeit.

Projektplanung der Markeneinführung

Es stand von Beginn an ein fester Eröffnungstermin fest. Für die Zeit bis dahin wurde eine konkrete Planung der Vorgehensweise erstellt. Zur Markeneinführung haben wir begleitende Maßnahmen entwickelt, um das Interesse der Neueröffnung hoch zu halten. Die Fensterscheiben des Lokals wurden dabei während des Umbaus verhängt, die Bauzäune mit Bannern abgehängt auf denen die Gestaltungselemente langsam über einen Zeitraum von mehreren Wochen ergänzt wurden. Darauf wurde auch ein QR Code kommuniziert, der auf eine Preview Webseite leitete. Hier wurde allgemeine Information zu den Themen Craft Food und Craft Bier ausgespielt um für das Thema zu sensibilisieren. Vor der Eröffnung wurden im Ort Abreißzettel an Straßenlaternen angebracht.

Fazit

Für den Markennamen ’s handwerk entwickelten wir ein Logo, einen Slogan sowie alle grafischen Elemente für die einheitliche und einprägsame Kommunikation der Marke. In allen Gestaltungselementen zeigt sich der Aspekt des echten Lebensmittelhandwerks, bzw. anderer handwerklicher Komponenten und die Verwendung natürlicher Produkte aus einer transparenten Lebensmittelkette.